Testimonials und Interviews

Hannes Rungger

Hannes Rungger

Brixen Dolomiten Marathon 2018

Schlussendlich war es heute ein sehr knappes Rennen und ich habe versucht alles zu geben auch wenn es leider nicht ganz geklappt hat. Ich war kurzzeitig zwar mal in Führung gegangen, konnte diese aber nicht lange behaupten auch weil es sehr viel Energie gekostet hat und auf den letzten Kilometern war die Kraft dann doch etwas zu Ende. Ich wusste ich darf am Anfang nicht alles geben, deswegen bin ich mein Tempo gegangen obwohl ich dann doch ziemlich viel investieren musste, um dies aufzuholen.
Hannes Rungger

Hannes Rungger

Brixen Dolomiten Marathon 2018

Schlussendlich war es heute ein sehr knappes Rennen und ich habe versucht alles zu geben auch wenn es leider nicht ganz geklappt hat. Ich war kurzzeitig zwar mal in Führung gegangen, konnte diese aber nicht lange behaupten auch weil es sehr viel Energie gekostet hat und auf den letzten Kilometern war die Kraft dann doch etwas zu Ende. Ich wusste ich darf am Anfang nicht alles geben, deswegen bin ich mein Tempo gegangen obwohl ich dann doch ziemlich viel investieren musste, um dies aufzuholen.
Hannes Rungger

Hannes Rungger

Brixen Dolomiten Marathon 2018

Schlussendlich war es heute ein sehr knappes Rennen und ich habe versucht alles zu geben auch wenn es leider nicht ganz geklappt hat. Ich war kurzzeitig zwar mal in Führung gegangen, konnte diese aber nicht lange behaupten auch weil es sehr viel Energie gekostet hat und auf den letzten Kilometern war die Kraft dann doch etwas zu Ende. Ich wusste ich darf am Anfang nicht alles geben, deswegen bin ich mein Tempo gegangen obwohl ich dann doch ziemlich viel investieren musste, um dies aufzuholen.
Hannes Rungger

Hannes Rungger

Brixen Dolomiten Marathon 2018

Schlussendlich war es heute ein sehr knappes Rennen und ich habe versucht alles zu geben auch wenn es leider nicht ganz geklappt hat. Ich war kurzzeitig zwar mal in Führung gegangen, konnte diese aber nicht lange behaupten auch weil es sehr viel Energie gekostet hat und auf den letzten Kilometern war die Kraft dann doch etwas zu Ende. Ich wusste ich darf am Anfang nicht alles geben, deswegen bin ich mein Tempo gegangen obwohl ich dann doch ziemlich viel investieren musste, um dies aufzuholen.