Brixen Dolomiten Marathon: alle Sieger der letzten Jahre sind dabei

Nur noch wenige Startplätze

Der Vorjahressieger Tariq Baraamouf, Seriensiegerin Edeltraud Thaler, Mehrfachsieger Hannes Rungger, die Siegerin von 2016 Simonetta Menestrina, der mehrfache Weltmeister im Ultramarathon und 12-fache Seriensieger des „100km del Passatore“ Giorgio Calcaterra, die Extrembergsteigerin Billie Bierling: sie alle sind an diesem Samstag mit dabei, um den Gipfel der Plose als Sieger zu erreichen!

Knapp 360 Einzelläufer aus 22 Nationen, jetzt auch aus Südafrika und Chile, haben sich für den 9. Brixen Dolomiten Marathon angemeldet. Bei den Staffeln sind bereits 71 Anmeldungen eingegangen, folglich gibt es nur mehr wenige Startplätze. Alle Kurzentschlossenen sollten sich deshalb schnell um eine Anmeldung bemühen, um bei der heurigen Ausgabe dabei sein zu können!

Der einzigartige Marathon führt die Läufer vom Brixner Domplatz über 42,195 km und 2450 Höhenmeter durch Wiesen, Felder, Wälder und alpines Gelände bis zum Ziel auf den Gipfel der Plose: Ein atemberaubendes Erlebnis wegen seines Panoramas und der perfekten Organisation.

Mehr als 400 Freiwillige sorgen auch in diesem Jahr wieder für einen reibungslosen Ablauf und die gute Versorgung der Athleten, vom Ziel über die Rennstrecke bis ins Ziel. Christoph Hofer zeigt sich verantwortlich für sie und freut sich: „Es sind nicht nur mehr zahlreiche Vereine mit dabei, ohne die dieser Aufwand nie und nimmer zu bewältigen wäre; es kommen auch immer mehr Privatpersonen dazu, die Gefallen an der Veranstaltung finden und ein Teil davon sein möchten und sie deswegen durch ihre ehrenamtliche Arbeit unterstützen.“ Die Freiwilligen sind mit soviel Einsatz dabei, dass sogar zwischen den 18 Versorgungsständen entlang der Strecke ein kleiner Wettkampf entstanden ist, wer die Athleten wohl am besten versorgt.

brixen-marathon-winners-2017