8. Brixen Dolomiten Marathon am 1. Juli 2017

Pressekonferenz am 21. April um 11.30 Grissino Brixen

OK-Team-Sponsoren

Für die Athleten ist der Brixen Dolomiten Marathon einer der schönsten Bergmarathons überhaupt: die Kombination von Stadt und Berg, der einzigartige Zielblick bereits vom Start am Domplatz aus, die facettenreichen Anforderungen der Laufstrecke, über Pflaster, Straße, durch Wald und Wiesen und anspruchsvoll über den Bergkamm hat der Läufer beim Brixen Dolomiten Marathon immer ein wunderschönes Panorama vor Augen.

Der anspruchsvolle Lauf zieht jedes Jahr mehr als 500 Sportler aus mehr als 20 Nationen an. 2.450 Höhenmeter und 42,195 Kilometer sind eine echte Herausforderung und werden entsprechend gewürdigt durch die großartige Organisation des Laufes. Knapp 400 freiwillige Helfer sorgen für die Sicherheit und beste Versorgung der Läufer entlang der Strecke. Jedes Jahr wartet das Organisationskomitee rund um Eva Ellemunter mit neuen Ideen auf, um die Läufer noch besser zu betreuen und für ihren Einsatz zu belohnen.

In diesem Jahr endet die Triologie der Medaille des Künstlers Peter Senoner mit dem Motto: „Race like a wolf-floW“. Jeder der Medaillen ist ein Einzelstück aus poliertem Edelstahl mit Lasergravur und wird nach Zieleinlauf nummeriert den Athleten übergeben.

Peter Senoner, freischaffender Künstler und selbst passionierter Läufer, hat die Medaillen gestaltet und ein dreijähriges Gesamtkonzept erarbeitet:

  • Move like a cat
  • Run like a horse
  • Race like a wolf – floW

Ein Bergmarathon wird für jeden irgendwann zur Reise in das innere Ich.

Im Flow verschmilzt der Läufer mit der Naturlandschaft, ungekannte Instinkte und animalische Bewegungsmuster treten zutage. Hier setzt das künstlerische Konzept ein: Für jede Ausgabe gibt es ein Tier, das zum inneren Begleiter des Athleten wird.

(Raub)katze, Pferd und Wolf als Sinnbild für den geschmeidigen, kraftvollen und zielgerichteten Bewegungsablauf.

Ein Finisher-Shirt in kräftigem Rot strahlt die Kraft der Sportler und der Veranstaltung aus.

Bereits im letzten Jahr konnte der Brixen Dolomiten Marathon erstmals als Staffel 2×2 bestritten werden: die Nachfrage war sehr groß und so besteht diese Möglichkeit auch in diesem Jahr. Die beliebte Staffel 4×4 wird ebenfalls beibehalten. Auf den großen Wunsch der Staffelläufer hin wird es für sie heuer erstmals eine Medaille in kleinerem Format geben.

Eva Ellemunter dankte bei der Pressekonferenz besonders allen freiwilligen Helfern für ihren bedingungslosen Einsatz, der Gemeinde Brixen für ihre Unterstützung in allen Belangen und den Sponsoren, allen voran der Raiffeisenkasse Brixen und den Brixner Unternehmen WF Mechanik und Weico für die Realisierung der Medaillen.