Brixen Dolomiten Marathon: Heuer knacken wir die 500- Teilnehmer- Grenze

Der Brixen Dolomiten Marathon gehört zu den schönsten Laufveranstaltungen in Südtirol und darüber hinaus; 2.450 Höhenmeter und 42,195 Kilometer sind eine echte Herausforderung, welche durch ein einzigartiges Panorama belohnt wird.  Heuer findet der Brixen Dolomiten Marathon am 2. Juli statt. Die Strecke vom Domplatz in Brixen bis auf den Hausberg, die Plose ist beliebt bei den Läufern und nach nur sechs Jahren, nehmen bereits Hunderte Athleten aus mehr als 20 Nationen an diesem einzigartigen Berglauf teil.

Das freut OK- Chefin Eva Ellemunter: „ Wir haben bereits mehr als 340 angemeldete Athleten, heuer möchten wir zum ersten Mal die 500-Teilnehmer-Marke erreichen.“

Auf der Pressekonferenz am Freitag stellte Ellemunter und das OK-Team die Neuheiten der heurigen Ausgabe vor.

Einzigartig ist auch die zweite Ausgabe der Finisher-Medaille des Brixner Künstlers Peter Senoner: ein Mustang verkörpert Ausdauer und Kraft in diesem Jahr.

Das Projekt der Medaille ist auf drei Jahre angelegt und verkörpert somit auch die Entwicklung der Athleten. Peter Senoner erklärt den Hintergrund der Motive auf der Medaille „Move like a Cat, Run like a Horse, Race like a Wolf…floW“. Er hat versucht dazustellen, was im Läufer passiert während eines Rennens. Bei einem Marathon, noch dazu mit soviel Höhenunterschied, setzt der Athlet ungeahnte Kräfte frei, entdeckt das Krafttier in sich. Diese Verwandlung wird auf der Medaille dargestellt. Besonders ist in diesem Jahr auch wieder das Medaillenband. Es ist ein in die Einzelteile zerlegtes Kletterseil der beiden Extremkletterer Martin und Florian Riegler. Das Seil hat eine besondere Geschichte: 2008 wollten die beiden Brüder eine Expedition in Pakistan starten, mussten aber leider aufgeben. Sie ließen das Seil dort. 2012 sind sie nach Pakistan zurückgekehrt und erreichten mit genau diesem Seil ihr Ziel. Normalerweise lassen die Sportler Seile zurück, aber dieses nahmen sie aufgrund der besonderen Geschichte mit nach Hause. Nun kommt es beim 7. Brixen Dolomiten Marathon noch einmal zum Einsatz. Gefertigt wird die Medaille von den beiden heimischen Unternehmen WF Mechanik und WEICO Maschinen- und Metallbau.

Heuer neu gibt es eine eigene Wertung für die Staffel „Rettungsdienst“. Außerdem gibt es in diesem Jahr die 2 x 2 Staffel, wobei der erste Läufer 19 km und der zweite 23,195 km bestreitet. Christian Jocher, selbst passionierter Marathonläufer freut sich über diese neue Variante: „ Wir entsprechen hier den Wünschen mancher Athleten und Gäste, welche so die Möglichkeit haben, an diesem einzigartigen Lauf teilzunehmen.“

Bereits am Vortag beginnt ein umfangreiches Rahmenprogramm. Am Domplatz erwartet der ASV Brixen Dolomiten Marathin eine befreundete Laufgemeinschaft aus Heidenheim, welche die 375 km bis nach Brixen in 7 Tagen laufend zurücklegen möchte. Die acht Ultraläufer sammeln auf ihrer Reise Geld für tumorkranke Kinder. Dabei werden sie auch von der Gemeinde Brixen unterstützt. Sie wollen nach diesem Lauf auch noch versuchen, am Samstag den Marathon zu schaffen.

In Gedenken an Paul Oberhofer findet außerdem ein Parcours für Menschen mit Behinderung statt. Das Rennen für die Handbiker führt durch die Innenstadt uns soll die großartige Leistung aufzeigen, welche Menschen mit Behinderung bringen.

Höhepunkt der Abends wird aber sicher wieder der „Women’s run“. Auf einer Strecke von 4,21 Kilometern werden wiederum mehr als 600 Frauen erwartet, welche für den guten Zweck laufen; eine sehr emotionsgeladene Veranstaltung, welche sowohl Teilnehmer als auch Zuschauer immer wieder aufs Neue begeistert. Bereits zum zweiten Mal findet im Vorfeld der Children’s run in Zusammenarbeit mit den Medicus Comicus statt.

Bürgermeister Peter Brunner bedankte sich bei Eva Ellemunter und ihrem Team für den unbezahlbaren Einsatz.  Nichts verkörpere dieses doppelte Erlebnis von Brixen und Plose, die Verbindung von Stadt und Berg besser als der Marathonlauf, welcher am 2. Juli seine 7. Auflage erlebt.

Um das großartige Lauferlebnis in Brixen zu organisieren, arbeiten mehr als 400 Freiwillige an den Veranstaltungstagen und das OK-Team des ASV Brixen Dolomiten Marathon das ganze Jahr über.