Brixen Dolomiten Marathon 2015: jedes Jahr besser

Der Brixen Dolomiten Marathon gehört zu den schönsten Laufveranstaltungen in Südtirol; 2.340 Höhenmeter und 42,195 Kilometer sind eine echte Herausforderung, welche durch ein einzigartiges Panorama belohnt wird. Die Strecke vom Domplatz in Brixen bis auf den Hausberg, die Plose ist beliebt bei den Läufern und nach nur sechs Jahren, nehmen bereits Athleten aus mehr als 20 Nationen an diesem einzigartigen Berglauf teil.

Das freut OK- Chefin Eva Ellemunter, welche bei der Pressekonferenz am Freitag vor allem die Neuheiten in diesem Jahr vorstellte.

Erstmals gibt es eine Finisher-Medaille, eine Zusammenarbeit mit dem Brixner Künstler Peter Senoner. „Die Idee, welche bereits lange eine Herzensangelegenheit von mir war, wird nun endlich Realität. Die Medaille symbolisiert die große Herausforderung, welche die Athleten hier annehmen. Das Projekt der Medaille ist auf drei Jahre angelegt und verkörpert somit auch die Entwicklung der Athleten und die Beständigkeit unserer Organisation.“

brixen-marathon-news-2015

Erstmals haben heuer Läufer auch die Möglichkeit, sich für den K33 zu entscheiden. Dieser Lauf ist 33,7 Kilometer lang und startet genauso auf dem Domplatz, der Zieleinlauf aber ist in Kreuztal. Es sind also 1940 Höhenmeter zu bestreiten. Eine außergewöhnliche Möglichkeit für viele Athleten, sich an die Marathonstrecke heranzutasten und trotzdem einen wunderbaren Lauf mit Panoramasicht zu absolvieren. Christian Jocher freut sich über „das jüngste Kind“: „ Wir sprechen so eine breitere Schicht von Athleten an und geben so doch einigen mehr die Möglichkeit, an diesem einzigartigen Lauf teilzunehmen.“

Eva Ellemunter machte in der Pressekonferenz auf die Wichtigkeit des Brixen Dolomiten Marathon als Werbeträger für die Bischofsstadt aufmerksam. Nichts verkörpere dieses doppelte Erlebnis von Brixen und Plose, die Verbindung von Stadt und Berg besser als der Marathonlauf, welcher am 27. Juni seine 6. Auflage erlebt.

Dem pflichteten auch die anwesenden Vertreter der Stadtverwaltung bei.

Bürgermeister Albert Pürgstaller lobte die hervorragende Arbeit der letzten Jahre. Um das großartige Lauferlebnis in Brixen zu organisieren, arbeiten mehr als 400 Freiwillige an den Veranstaltungstagen und das OK-Team der Sportgemeinschaft Eisacktal das ganze Jahr über.