8. Brixen Dolomiten Marathon am 1. Juli 2017

brixen-dolomiten-marathon-5

Vorjahressieger Hannes Rungger und Simonetta Mestrina wieder dabei

Am Samstag  gehen wieder Athleten aus mehr als 20 Nationen beim Brixen Dolomiten Marathon an den Start. Er zählt zu den schönsten Bergmarathons überhaupt: die Kombination von Stadt und Berg, der einzigartige Zielblick bereits vom Start am Domplatz aus, die facettenreichen Anforderungen der Laufstrecke, über Pflaster, Straße, durch Wald und Wiesen und anspruchsvoll über den Bergkamm hat der Läufer beim Brixen Dolomiten Marathon immer ein wunderschönes Panorama vor Augen.

2.450 Höhenmeter und 42,195 Kilometer sind eine echte Herausforderung und werden entsprechend gewürdigt durch die großartige Organisation des Laufes. Knapp 400 freiwillige Helfer sorgen für die Sicherheit und beste Versorgung der Läufer entlang der Strecke. Jedes Jahr wartet das Organisationskomitee rund um Eva Ellemunter mit neuen Ideen auf, um die Läufer noch besser zu betreuen und für ihren Einsatz zu belohnen.
Die Vorjahressieger Hannes Rungger und Simonetta Mestrina nehmen die Herausforderung auch in diesem Jahr an. Der Lauf ist immer wieder aufs Neue spannend: das Wetter, die Temperatur, die eigene Verfassung machen diesen Bergmarathon zu einer Reise zu den eigenen Reserven und Instinkten.

Unter den prominenten Läufern sind auch Thomas Niederegger, Edeltraud Thaler und der mehrmalige Sieger des Marathons Hermann Achmüller.
In diesem Jahr endet die Triologie der Medaille des Künstlers Peter Senoner mit dem Motto: „Race like a wolf-floW“. Jeder der Medaillen ist ein Einzelstück aus poliertem Edelstahl mit Lasergravur und wird nach Zieleinlauf nummeriert den Athleten übergeben.

winners-brixen-marathon